Fernseher im Schlafzimmer: Vor- und Nachteile + 5 Tipps

Fernseher im Schlafzimmer: Vor- und Nachteile + 5 Tipps

Bei dem Thema Fernseher im Schlafzimmer scheiden sich die Geister: Manche denken, der Fernseher sei eine gute Einschlafhilfe und haben sogar Schwierigkeiten, ohne Fernseher in den Schlaf zu finden. Andere hingegen machen sich Sorgen um die gesundheitlichen Konsequenzen, die ein Fernseher mit sich bringen könnte und wollen auf keinen Fall das Gerät im Schlafzimmer unterbringen.

Doch wie schädlich ist ein Fernseher im Schlafzimmer eigentlich? Und gibt es clevere Tipps und Tricks, um das abendliche Fernseh gucken gesünder zu gestalten? Wir sind der Frage auf den Grund gegangen und wollen Ihnen die Vor- und Nachteile in diesem Artikel vorstellen.

 

Fernseher im Schlafzimmer: Vorteile

Wer kennt das nicht: Abends vor dem Schlafengehen noch schön gemütlich eine Serie oder Film schauen, um den Tag entspannt ausklingen zu lassen?

Viele verschlägt es nach dem Feierabend auf die Couch vor den Fernseher und es geschieht nicht selten, dass man dabei einschläft.

In dieser Situation gibt es nur zwei Möglichkeiten: Entweder man reisst sich wieder aus dem Schlaf und begibt sich ins Schlafzimmer oder man verbringt eine ungemütliche Nacht auf der Couch. In beiden Fällen riskiert man, dass der Schlaf unterbrochen wird und nicht die gewünschte Erholung bringt. Wenn jedoch der Fernseher direkt im Schlafzimmer steht, kann man dieses Dilemma erfolgreich umgehen.

Wie bereits erwähnt stellt der Fernseher für viele Menschen eine Einschlafhilfe dar. Vielleicht hatten Sie einen besonders anstrengenden Tag oder fühlen sich emotional aufgewühlt. In solchen Situationen kann der Fernseher für Abwechslung sorgen und Ihre Gedanken in eine andere Richtung lenken.

 

Fernseher im Schlafzimmer Nachteile

Aus Gründen der Bequemlichkeit entscheiden sich viele für einen Fernseher im Schlafzimmer, allerdings sollten auch die Nachteile beachtet werden, denn Fernseher strahlen einen hohen Anteil an blauem Licht aus. Um die Schlafqualität zu verbessern, sollten wir uns jedoch gerade am Abend so wenig blaues Licht wie möglich aussetzen.

Wie beeinflusst blaues Licht unseren Schlaf?

Blaues Licht wird natürlich nicht nur vom Fernseher ausgestrahlt, sondern auch von anderen Geräten wie Smartphones, Tablets und Laptops. Während die Hersteller von Mobilfunkgeräten immer weiter daran arbeiten, die Hintergrundbeleuchtung auch im Dunkeln so angenehm wie möglich zu gestalten, warnen Schlafforscher vor den Folgen des blauen Lichts am späten Abend.

Eine belgische Studie aus dem Jahr 2015 fand heraus, dass sich die Nutzung von Smartphones vor dem Schlafengehen nicht nur negativ auf unsere Schlafeffizienz auswirkt, sondern auch dafür sorgt, dass wir am nächsten Tag vermehrt Schwierigkeiten haben, uns im Alltag zu konzentrieren.

Blaues Licht hat einen negativen Effekt auf unsere innere Uhr. Wenn es dunkel wird, schüttet unser Gehirn (genauer gesagt die Zirbeldrüse) das Hormon Melatonin aus, welches uns müde macht und beim Einschlafen hilft. Die Helligkeit aus elektronischen Geräten führt dazu, dass weniger Melatonin ausgeschüttet wird und wir länger zum Einschlafen brauchen. Fernseher mit einem LED-Screen strahlen ebenfalls blaues Licht ab. Auch wenn das Licht zunächst weiss erscheint, hat es einen hohen Blau-Anteil, denn blau im Farbspektrum steigert die Helligkeit.

Wie beeinflusst elektromagnetische Strahlung unseren Schlaf?

Fernseher und andere Geräte strahlen nicht nur blaues Licht aus, sondern auch elektromagnetische Strahlung oder auch Elektrosmog. Elektromagnetische Strahlung umgibt uns im Alltag zu jeder Zeit, doch manche Menschen geben an, elektrosensibel zu sein und auf vermehrte Strahlung mit Kopfschmerzen oder anderen Symptomen zu reagieren.

Studien zum Thema Blau-Licht und elektromagnetische Strahlung Studien zum Thema Blau-Licht und Schlaflosigkeit sollten jedoch kritisch betrachtet werden, denn unser Schlaf ist ein sehr komplexer Vorgang, bei dem viele unterschiedliche Faktoren eine Rolle spielen. So können sich zum Beispiel auch die Ernährung oder die optimale Schlaftemperatur auf den Schlaf auswirken und die Ergebnisse der Studien beeinflussen.

Zum Thema elektromagnetische Strahlung gibt es bisher keine Studie, die den Zusammenhang zwischen Elektrosmog und gesundheitlichen Folgen belegen kann. Dies schliesst aber natürlich nicht aus, dass Elektrosmog schädlich sein könnte.

 

Fernseher im Schlafzimmer: Beziehung

Der Fernseher im Schlafzimmer kann nicht nur zu weniger Zweisamkeit zwischen Paaren führen, sondern ist auch ein häufiger Grund für Streit. Zum einen unterscheiden sich mit Sicherheit die Geschmäcker, wenn es um das Thema geht, welche Serie oder Film am Abend geschaut werden soll. Zum anderen spielen auch die unterschiedlichen Schlafgewohnheiten eine Rolle.

Manche Leute gehen lieber früher ins Bett und wachen gerne am frühen Morgen auf, wohingegen andere eher Nachteulen sind. Auch die Dauer, wie viel Schlaf wir brauchen, kann sich von Mensch zu Mensch unterscheiden.

Wenn Ihr Partner einen sehr anstrengenden Tag hatte, möchte er/sie am Abend sicherlich nicht noch vor dem Schlafen Fernseh gucken. Dies kann jedoch zu Spannungen führen, wenn der andere Partner das nicht respektiert. Steht der Fernseher erst gar im Schlafzimmer, können viele solcher Argumente verhindert werden.

 

Tipps zum Thema Fernseher im Schlafzimmer: So finden Sie einen Kompromiss

Falls Sie sich dafür entscheiden sollten, im Schlafzimmer einen Fernseher zu haben, können Sie die folgenden Punkte beachten, um Ihren Schlaf so entspannt wie möglich zu gestalten.

Ziehen Sie den Stecker 

Falls Sie wie oben beschrieben sensibel auf elektromagnetische Strahlung reagieren, können Sie diese ganz einfach reduzieren, indem Sie nachts den Stecker vom Fernseher ziehen. Dies sollte Ihnen dabei helfen, schneller einzuschlafen und ohne Beschwerden aufzustehen.

Stellen Sie einen Timer

Wenn der Fernseher die ganze Nacht hindurch läuft, laufen Sie nicht nur Gefahr, mehr für Strom bezahlen zu müssen, sondern können auch von lauten Geräuschen in Filmen geweckt werden. Moderne Geräte sind deshalb mit Timern ausgestattet und der Fernseher geht automatisch zu der von Ihnen gewählten Zeit aus.

Nachtmodus für Fernseher

Manche Hersteller bieten mittlerweile Fernseher mit Nachtmodus an. Dies ist natürlich nicht nur beim Fernseher wichtig, sondern gilt für alle elektronischen Geräte, die Sie vor dem Schlafengehen benutzen.

Bewusster Konsum

Spannende Serien am Abend sind weniger ratsam, da man emotional aufgewühlt schlechter schlafen kann und es schwieriger wird, den Fernseher auszustellen. Aus diesem Grund sollten Sie abends vor dem Einschlafen lieber ruhige Dokumentationen oder eintönige Serien wählen.

Der richtige Abstand zum Fernseher

Fernseher sind mittlerweile bei einer Grösse angekommen, die früher unvorstellbar war. Besonders wichtig ist hierbei also der richtige Abstand. Als allgemeine Regel gilt: Bildschirmdiagonale mal drei. Wenn Ihr Fernseher also 2 Meter in der Diagonalen misst, sollten Sie mit einem Abstand von mindestens 6 Metern davor sitzen.

Produkte bei Zizzz die für einen erholsamen Schlaf sorgen

Bei Zizzz bieten wir Ihnen viele tolle Produkte, die nicht nur für einen besseren Schlaf sorgen, sondern auch gut für die Umwelt sind. Um in jeder Jahreszeit für das richtige Schlafklima zu sorgen, bieten wir Ihnen Duvets mit drei verschiedenen Füllungen an.

Unsere Daunenduvets sind mit Daunen von europäischen Gänsen oder Enten gefüllt. Diese wurden mit dem GOTS-Siegel ausgezeichnet. Des Weiteren bieten wir Schafwollduvets mit Wolle direkt aus den Schweizer Alpen. Zu guter Letzt haben wir natürlich auch Kinderduvets aus Bio-Baumwolle und ebenfalls mit Schweizer Schurwolle gefüllt.



Related Products