Babydecken für Kinderwagen: So halten Sie Ihr Baby unterwegs warm!

Babydecken für Kinderwagen: So halten Sie Ihr Baby unterwegs warm!

Babydecken für Kinderwagen bieten Ihrem Kind optimalen Schutz vor der Kälte und spenden Ihrem Baby darüber hinaus auch Geborgenheit. Babydecken können jedoch noch viel mehr: Sie können auch als Spiel- oder Krabbelunterlage verwendet werden und bei langen Autofahrten halten sie Ihr Kind angenehm warm.

Babys verbinden positive Erinnerungen mit der Babydecke, daher werden sie oft zum Kuscheln oder als Einschlafhilfe verwendet. In machen Fällen ersetzen sie sogar Kuscheltiere komplett. Wir verraten Ihnen, was Sie beachten müssen, wenn Sie Babydecken für Kinderwagen kaufen wollen und wie Sie Ihr Baby im Kinderwagen richtig anziehen.

 

Wie ziehe ich mein Baby im Kinderwagen bei kalten Temperaturen richtig an?

Auch im Winter sollten Sie Spaziergänge mit Ihrem Baby an der frischen Luft machen, denn Kinder wollen die Welt entdecken und neue Sachen lernen. Achten Sie dabei darauf, dass Ihr Kind angemessen angezogen ist, da ansonsten Erkältungsgefahr bestehen könnte.

Im Winter ist der sogenannte Zwiebellook am besten geeignet für Babys. Mehrere Schichten Kleidung bringen mehr Vorteile als eine einzige dicke Jacke. Im Winter sollte Ihr Baby einen Body tragen, darüber am besten eine Strumpfhose und warme Socken / Schuhe.

Über der Strumpfhose können Sie Ihrem Baby entweder eine Hose oder einen Strampler anziehen. Obenrum sollte das Kind einen Pullover und ein Jäckchen tragen. Vergessen Sie auf keinen Fall das Mützchen, da gerade Kleinkinder viel Wärme über den Kopf verlieren. An kalten Wintertagen sollte Ihr Kind zusätzlich Handschuhe oder Fäustlinge tragen.

Sobald Sie sich in einem warmen Raum befinden, können Sie die einzelnen Schichten Kleidung entfernen. Ob Ihrem Kind zu warm ist, können Sie durch den Nackentest feststellen. Ist der Nacken Ihres Babys feucht, ist es zu dick eingepackt. Babys können schnell kalte Füße und Hände bekommen, da die Durchblutung noch nicht so gut funktioniert. Gliedmaßen eines Babys sind daher keine geeignete Quelle, um die Temperatur und das Wohlbefinden Ihres Babys zu überprüfen.

Für den Winter eignen sich Babydecken für Kinderwagen und Fußsäcke. Fußsäcke sind aus einem dickeren Material, manchmal sogar gefüttert und halten Ihr Baby rundum geschützt. Der Fußsack kann viel Wärme im Inneren speichern und zusätzlich mit einer Babydecke kombiniert werden.

Wenn Sie einen Ausflug mit ihrem Baby im Winter planen, sollten Sie auch immer einen Schutz gegen Regen und Schnee dabei haben, den Sie schnell über den Fußsack ziehen können (falls das Material nicht wasserfest ist). Viele Fußsäcke lassen sich sogar durch Knöpfe oder einem Reißverschluss an der Seite zu einer Krabbeldecke umfunktionieren.

 

Wie ziehe ich mein Baby an warmen Sommertagen im Kinderwagen richtig an?

Im Sommer sollten Sie am besten eine Babydecke aus Baumwolle verwenden, da diese die Temperatur sehr gut regulieren kann. Fußsäcke können natürlich auch im Sommer verwendet werden. Hierfür können Sie den Fußsack einfach am Ende öffnen, um für mehr Luftzirkulation im Inneren zu sorgen.

Sie können auch spezielle Fußsäcke für den Sommer kaufen. Im Sommer reichen bei einem Baby ein dünner Pullover und eine Hose. Außerdem können Sie Ihrem Baby dünne Socken und eine dünne Mütze aufsetzen. An ganz heißen Tagen können Sie im Kinderwagen ein Moltontuch verwenden.

In der Übergangszeit können Sie mehrere dünne Decken im Kinderwagen verwenden und je nach Wetterlage eine Decke entfernen. Auch für die Übergangszeit gibt es spezielle Fußsäcke und Sie können außerdem eine Einschlagdecke verwenden, die in jede Babyschale oder Buggy passt.

 

Was sollte ich beim Kauf einer neuen Babydecke für den Kinderwagen beachten?

Babydecken für Kinderwagen gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und Designs. Je nach Material kann der Preis der Babydecke variieren. Worauf müssen Sie also bei Babydecken für Kinderwagen kaufen achten?

Die vier wichtigsten Punkte sind:

  • Das Material
  • Die Größe
  • Das Design
  • Die Schadstofffreiheit

Das Material

Eine Decke soll Ihrem Kind zwar Wärme spenden, es sollte jedoch kein Wärmestau unter der Decke entstehen. Aus diesem Grund eignen sich atmungsaktive Materialien am besten. Grundsätzlich sind natürliche Materialien dafür besser geeignet als synthetische, da sie Luft durch die Fasern lassen und zusätzlich Feuchtigkeit besser regulieren.

Babydecken aus Wolle sind ideal für Ihren Schützling. Ob reine Baumwolle, Schurwolle oder Merinowolle: Jede Wollart hat besondere Vorteile und ist perfekt als Babydecke für den Kinderwagen einsetzbar.

Achten Sie beim Kauf darauf, dass es sich um rein organische Wolle handelt, sie ist nämlich nicht nur feuchtigkeitsregulierend und temperaturausgleichend, sondern auch hypoallergen.

Die Größe

Die richtige Größe spielt bei der Wahl der neuen Babydecke natürlich eine große Rolle. Eine Babydecke darf nicht zu klein sein, weil ansonsten unten die Füße nicht ausreichend bedeckt werden. Zu groß sollte sie auch nicht sein, damit sie nicht über den Kopf des Babys rutschen kann.

Für Neugeborene eignen sich Babydecken der Größe 60x60 cm. Ab dem sechsten Lebensmonat können Sie je nach Wachstum Ihres Babys eine 70x70 cm große oder 80x80 cm große Decke kaufen.

Für größere Babys eignen sich Babydecken ab 90x90 cm. Sie können außerdem in den ersten Wochen auf einen Babyschlafsack zurückgreifen, um Ihr Baby im Kinderwagen gut geschützt unterzubringen. Achten Sie auch bei Babyschlafsäcken auf das richtige Material.

Das Design

Auch bei der Designauswahl gibt es die verschiedensten Modelle. Zum Beispiel können die Farben oder Muster der Decke variieren oder Sie können sogar personalisierte Babydecken mit dem Namen Ihres Babys anfertigen lassen.

Ob Sie lieber einfarbige oder mehrfarbige Decken bevorzugen, hängt natürlich ganz von Ihrem persönlichen Geschmack ab. Die Motive der Decken sind oft niedlich gestaltet und in mehreren Ausführungen erhältlich. Wenn Sie neue Babydecken für Kinderwagen kaufen wollen, empfehlen wir Ihnen nach einer Decke zu suchen, die über Knöpfe oder Reißverschlüsse verfügt und damit vielfältig einsetzbar ist.

Die Schadstofffreiheit

Schadstoffe können gerade bei Babys gesundheitliche Probleme wie Ausschlag oder Atemprobleme verursachen. Bei billigen Materialien werden häufig Chemikalien wie Weichmacher oder Farbaufheller verwendet.

Rein biologische Stoffe aus zertifizierter Wolle sind hingegen komplett frei von Schadstoffen und lösen keinerlei Hautirritationen aus. Des weiteren enthalten sie auch keine Mikroplastik-Fasern, die Allergien auslösen können und der Umwelt schaden.

 

Babydecken für Kinderwagen bei Zizzz

Natürlich bieten auch wir bei Zizzz Decken für Babys und Kleinkinder an. Unsere Decken sind selbstverständlich aus biologischen Materialien, da diese nicht nur besser für empfindliche Babyhaut sind, sondern auch die Umwelt schonen.

Unsere Babydecken sind zu 100% aus organischer Bio-Baumwolle, die mit dem GOTS-Siegel zertifiziert wurde. Das GOTS-Siegel steht für den biologischen Anbau der Baumwolle und den Verzicht auf Chemikalien. Um mit einem GOTS-Siegel zertifiziert zu werden, wird die komplette Produktionskette überprüft – vom Anbau bis zur Lieferung des Produkts.

Bio-Baumwolle ist darüber hinaus biologisch abbaubar und extrem strapazierfähig. Dies macht unsere Produkte besonders langlebig. Die Babydecken können ohne Probleme in der Waschmaschine gewaschen werden.

Das Inlett der Decken besteht aus hochwertigem Swisswool und hilft dem Baby dabei, seine Körpertemperatur zu regulieren. Die Wollfaser besteht zu 85% aus Luft und isoliert Wärme und Kälte optimal. Bio-Baumwolle und Swisswool weisen zusätzlich Milben und Bakterien ab und vermeiden die Geruchsbildung.

Unsere Babydecken gibt es in der Größe 106x73 cm, sodass sie perfekt in Kinderwagen, Buggys oder Babyschalen passen. Bei unseren Babydecken können Sie zwischen neun liebevoll gestalteten Designs wählen, welche optisch zu unseren Schlafsäcken und Schlafanzügen passen. Auch für etwas ältere Kinder haben wir Kinderdecken im Angebot.